StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» neue Daten von Semkas Welt
Mi Sep 13, 2017 2:49 am von Gast

» Die Gartenlaube
So Dez 11, 2016 3:08 am von Jace

» Die Eingangshalle
So Dez 11, 2016 2:01 am von Joshua

» Ranelle Pirie - Unfertig
So Jul 31, 2016 1:37 am von Ranelle

» Lacrima - zwischen drei Welten
Do Jul 28, 2016 12:46 pm von Gast

» Bis Dezember weg.
Di Jul 26, 2016 7:06 am von Jace

» Der Dachgarten
Sa Jul 09, 2016 11:15 pm von Joshua

» Zimmer 001, Schülersprecherin
Fr Jul 08, 2016 10:10 pm von Joshua

» Die große Eiche
Fr Jul 08, 2016 10:05 pm von Joshua

Wetter & Zeit
Jahreszeit: Sommer
Wochentag: Sonntag
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Wetter:
Die Sonne neigt sich dem Horizont. Wolkenfreier Himmel, 22°C

Austausch | 
 

 Büro des Direktors

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Joshua
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Trainingseinheiten : 460
Anmeldedatum : 18.04.14
Ort : In my mind I call you home.

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Büro des Direktors   Mi Aug 26, 2015 2:27 am

Durch die dunklen Holztüren kommt man in das Büro des Direktors. Geradeaus gelangt man direkt zum großen Eichenschreibtisch, der vor einem riesigem Fenster thront.
An den Wänden befinden sich unzählige Bücherregale, mit jeder Menge Büchern und Ordner darauf.

_________________
have you ever missed someone so much that strangers started to look like them?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://stolen-dream.fruitsandco.com
Joshua
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Trainingseinheiten : 460
Anmeldedatum : 18.04.14
Ort : In my mind I call you home.

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Fr Sep 25, 2015 5:33 am

sitzt an seinem Schreibtisch
H E N N E S


 
» Sich räuspernd nahm er den Finger vom Lautsprecherknopf. Noch immer tat es weh über Charlie zu reden. Er hatte den alten Kauz gemocht, auch wenn er manchmal etwas eigenartig war. Und wenn Hennes ehrlich war, denn war Charlie seine einzige Bezugsperson gewesen.
Seufzend fuhr er sich durch die Haare, darüber sollte er nicht nachdenken.

Um sich abzulenken, bis Avelin kommen würde, schaute er auf die Unterlagen, die auf seinem Schreibtisch lagen - alle systematisch sortiert. Ihm wurde übel bei dem Gedanken, dass jemand alles durcheinander bringen würde. Ein Grund mehr, warum er keine Sekretärin wollte. Es würde zu lange dauern ihr einzuprägen, wie er es gerne hätte. Also machte er es lieber alleine.
Nachdenklich schaute er sich die Akte von Avelin an - Hennes hatte vor ihr mitzuteilen, dass sie Schülersprecherin dieses Jahr ist. Charlie wollte es so. Über seine Schüler, und auch über die Betreuer, wusste er alles. Jedes kleine Detail ihrer Vergangenheit, ihrer Familie und ihren Fähigkeiten. Nur bei zwei Schülerinnen hatte er bis jetzt eine Lücke, die er füllen wollte; Avelin und Shira.

Erneut fuhr er sich durch die Haare, nicht dass dies jetzt eine Angewohnheit werden würde. Hoffentlich kam sie bald, er hasste warten. «




_________________
have you ever missed someone so much that strangers started to look like them?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://stolen-dream.fruitsandco.com
Jace
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Trainingseinheiten : 270
Anmeldedatum : 03.02.15
Alter : 18
Ort : I think at home...? :D

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Fr Sep 25, 2015 9:39 am





Avelin






» "Okay Avelin...ganz ruhig bleiben. Du wurdest nur aufgerufen, weil du sicherlich wieder mal irgendwo eine Jacke oder sonst irgendetwas von dir liegen lassen hast. Ganz sicher wirst du nicht rausgeschmissen, weil du aus versehen in einem Klamottenladen geraten bist, weil du mal wieder so schrecklich Schreckhaft bist. Weiß Mr. Borns das überhaupt...? Hoffentlich nicht, aber es wäre zumindest nicht verwunderlich, denn du weißt, dass er Gedanken und Erinnerungen lesen kann. Oh je...dann wird er sicherlich auch deine Erinnerung sehen können, wie du da hinein geraten bist....Nein, nein! Schön cool bleiben. du schaffst das. Du gehst da jetzt ganz locker rein und bist sicherlich ganz schnell wieder draußen. Okay, na dann mal los...", versuchte sich Avelin Mut einzureden, als sie vor der Tür der Direktors stand. Sie war so nervös, dass man die Anspannung fast mit den Händen gerissen konnte.
Dann griff sie nach der Türklinke und klopfte mit der anderen Hand und trat dann ein. Als sie die Tür öffnete und hineintrat, sah sie Mr. Borns an seinem Schreibtisch sitzen und konzentriert seine Akten durchgehen.
"Oh Mist! Jetzt bin ich viel zu früh und er hat noch gar nicht mit mir gerechnet..."
"Hallo Mr. Borns. Soll ich vielleicht später wiederkommen?", fragte Avelin vorsichtig und lächelte den Schulleiter freundlich an. Ihre Nervosität lies sie sich nicht anmerken. Sie ist sehr gut darin ihre Gefühle zu verbergen und hat innerlich einen starken Schutzwall um ihre Gefühle errichtet, dass ihr so etwas wie in ihrer Vergangenheit nie wieder passieren würde.  «


geht zum Direktor




© Joshua

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Trainingseinheiten : 460
Anmeldedatum : 18.04.14
Ort : In my mind I call you home.

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Fr Sep 25, 2015 9:49 am

Laute Gedanken
H E N N E S


 
» Auch wenn er konzentriert auf die Papiere in seiner Hand war, so hörte er Avelin, bevor er sie sah. Ihre Gedanken waren so laut, voller Unsicherheit und Nervosität, dass sie ihn fast erschlugen. Ein Vorteil darin, dass er stets über alles die Kontrolle hatte. Wenn man nicht nur den Blick für eine Sache hatte, sondern für alle, hörte man so was. Lektion 1., dachte er schmunzelnd und wartete darauf, dass sie eintrete würde.

Als er dann die Tür hörte, hob er seinen Blick zunächst nicht, erst als sie ihn ansprach sah er auf. Wunderlich, dass sie jetzt so bewusst wirken konnte, aber vor der Tür beinahe eine Panikattacke hatte.
,,Nein nein. Jetzt sind Sie ja schon hier, Avelin.", lächelte er und schaute das Mädchen direkt an.

Wenn er gut drauf wäre, würde er sich einen Spaß daraus machen, über die Sachen, die ihr vor der Tür durch den Kopf gingen... und wenn es nicht jemand wie Avelin gewesen wäre. Verunsicherte Leute, sollte man nicht noch mehr verunsichern.
,,Sie sollten sich beruhigen. Ich habe keine schlechten Nachrichten. Setzen Sie sich.", forderte er sie auf und zeigte auf den gepolsterten Stuhl vor seinem Schreibtisch. «




_________________
have you ever missed someone so much that strangers started to look like them?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://stolen-dream.fruitsandco.com
Jace
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Trainingseinheiten : 270
Anmeldedatum : 03.02.15
Alter : 18
Ort : I think at home...? :D

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Fr Sep 25, 2015 10:46 am





Avelin






» "Was kann er nur denken? Was er jetzt wohl von mir denkt...? Wenn die Gerüchte war sind, dann hat er alles gehört, was ich vor der Tür gesagt habe! Naja gedacht habe. Oh mein Gott...wie peinlich! Er hält mich sicherlich für ein kleines verängstigtes Mädchen, dass nicht alleine für sich sprechen kann, obwohl es 19 Jahre alt ist. Na super Avelin...du hast es geschafft dich innerhalb von nur ein paar Sekunden vollkommen lächerlich zu machen...!", tadelte das rothaarige Mädchen sich in Gedanken und strich sich mit der Hand durch die Haare um diese aus ihrem Gesicht zu streichen.
Dann richtete sie ihre grünen Augen wieder auf den Direktor, der anscheint darauf wartete, dass sie ihren inneren Monolog endlich beendete. Sie schloss einmal peinlich gerührt die Augen und setzte sich dann auf den Stuhl, der vor dem Schreibtisch des Direktors stand.
"Keine schlechten Nachrichten sind die besten. Aber was ist den so wichtig, dass sie mich in ihr Büro bestellen?", fragte Avelin mit einem freundlichem Ton und lies sich wieder nichts von ihrer Unsicherheit anmerken.
Sie saß gerade da, mit geradem Rücken, die Beine übereinander geschlagen und die Hände in ihren Schoss gelegt. Man sah ihr sofort an, dass sie aus gutem Hause kam und gelernt hatte sich zu benehmen. Mit einem Lächeln auf den Lippen sah sie den Direktor an, der fand zumindest Avelin, sehr jung aussah. Aber sie wusste, dass das nichts zu bedeuten hatte. Ihr Vater war auch schon mit jungen Jahren in die Immobilienbranche eingestiegen und hatte sich immer weiter hochgearbeitet zum bekanntesten und beliebten Immobilienmakler der Umgebung. «


ist im Büro des Direktors / spricht mit Mr. Borns




© Evan

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Trainingseinheiten : 460
Anmeldedatum : 18.04.14
Ort : In my mind I call you home.

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Fr Sep 25, 2015 11:12 am

junge Jahre.
H E N N E S


 
» Es faszinierte ihn regelrecht, wie viel in so kurzer Zeit durch ihren kleinen Rotschopf ging. Vor allem warum sie sich so Gedanken darüber machte, was er von ihr dachte. Es brannte Hennes auf de Zunge etwas zu sagen, doch wieder schmunzelte er nur über ihre Sorge.
Schnell bildete er sich kein Urteil über andere Menschen, vor allem wenn er so wenig über sie wusste, wie er es nun mal tat. Innerlich seufzend sah er das nervöse Mädchen an. Aber von Außen her, zeigte sich ein freundliches Lächeln.
,,Sie zweifeln ohne Grund an sich, Miss Harper.", lächelte er und packte den Zettel, den er in der Hand hatte, nun entgültig weg.

Seine braunen Augen erwiderten fest ihren Blick und wieder dachte er kurz über ihre Gedanken nach, die vor der Tür, sowie die, als sie hier auf dem Stuhl saß. Es waren keine Gerüchte, es stimmte. Es fiel ihm nicht schwer Gedanken aus gewisser Ferne zu hören, wenn er sich konzentrierte. Und vor allem wenn sein Gegenüber so unkonzentriert war.
Ihre Frage klang unschuldig, also hatte ihr Bruder ihr wohl noch nichts verraten. Unwillkürlich fragte er sich, wie nah die beiden sich standen, wo sie doch in unterschiedlichen Häusern groß geworden sind.
Ein erneuter aufmerksamer Blick auf Avelin zeigte ihm genau das, wovon er dachte, dass sie es ist:
Das brave, gut erzogene Mädchen. Gerader Rücken, straffe Schultern, höflicher Blick.

,,Bevor Mr. Samsons von uns getreten ist, haben er, dein Bruder und ich uns über dich unterhalten, vor allem im Anbetracht der Sache, dass unsere ehemalige Schülersprecherin jetzt nicht mehr hier lebt.", erklärte er ihr und lehnte sich in seinem Lederstuhl zurück: ,,Mr. Samsons und ich waren uns einig, dass du für diese Stelle gut geeignet bist.", es entstand eine Pause und er lächelte breit.
,,Herzlichen Glückwunsch, Miss Harper, zum Posten der Schülersprecherin." «




_________________
have you ever missed someone so much that strangers started to look like them?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://stolen-dream.fruitsandco.com
Jace
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Trainingseinheiten : 270
Anmeldedatum : 03.02.15
Alter : 18
Ort : I think at home...? :D

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Fr Sep 25, 2015 2:11 pm





Avelin






» "Warte mal....was hat er gerade gesagt?! Das kann doch nicht sein ernst sein...! Ich?! Schülersprecherin?! Mit vielen Leuten auf einen Haufen?! Die alle was von mir wollen?! OH MEIN Gott...UNd warte mal...woher weiß er...OH MEIN GOTT..." Avelins Gedanken drohten sich zu überschlagen und sie starrte den Schulleiter, der vor ihr saß ungläubig an. "Also falls sie das gerade eben alles mitgekriegt haben, tut es mir leid.", entschuldigte sie sich gleich.
In ihrem Gesicht spiegelte sich Angst. Angst davor zu versagen. Angst davor nicht so gut zu sein, wie ihr Vater. Angst davor, dass sie wieder Leute gegen sich aufbrachte, die ihr dann wieder etwas antun wollten. Aber gleichzeitig war sie auch voller Freude. Das rothaarige Mädchen hätte niemals damit gerechnet zur Schülersprecherin gewählt zu werden.
"Sind...sind...sie...", die Wörter purzelten nur so aus dem Mund des sonst eher zurückhaltenden Mädchens. Dann räusperte sie sich und versuchte einen neuen Anlauf.
"Sind sie sich sicher, dass ich die richtige dafür bin? Ich meine ich habe Mr. Samsons sehr geschätzt, aber es wundert mich, dass Cornelius ebenfalls dieser Meinung war.", redete sie in förmlicher Art.
Avelin hatte nie etwas mit ihrem Bruder zu tun gehabt, da ihre Eltern sich getrennt hatten und Avelin bei ihrem Vater groß geworden war und ihr "Bruder" bei ihrer Mutter. Aber das er sie dann doch so weit unterstützt, dass er ihr dieses Amt zutraute, dass bedeutete ihr schon etwas.
Jedoch behielt sie ihre schützende Mauer bei, die alles über die Trauer und den Schmerz ihres Unfall zurückhielt und vor irgendwelchen dahergelaufenen Gedankenlesern schützte.
Ein leicht aufsässiger Ausdruck setzte sich auf das Gesicht des Mädchens und sie musterte Mr. Borns. Allerdings war sie sehr darauf bedacht, dass sie es in den tiefen ihre Gedächtnisses sofort vergraben würde, sodass der Direktor es gar nicht erst finden würde.
"Nett ist er, dass muss man ihm lassen. Und auch das Lächeln ist echt eine Augenweide. Hat richtiges Potenzial. Das ist mir vorher nie aufgefallen." «


spricht mit Mr. Borns




© Evan

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Trainingseinheiten : 460
Anmeldedatum : 18.04.14
Ort : In my mind I call you home.

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Sa Sep 26, 2015 11:54 pm

Angst vor Versagen.
H E N N E S


 
» Wieder explodieren ihre Gedanken und Hennes fragte sich, woher diese Unsicherheit kam. Es gab eine Lücke in ihrer Akte, die keiner füllen konnte, da sich das Mädchen an diese Zeit nicht mehr erinnern konnte - zumindest ihr Bewusstsein nicht. Ihm kam schon früher in den Sinn, dass er ihr helfen konnte sich zu erinnern, einer der Gründe, weshalb er sie trainieren wollte. Es musste hart sein sich an einen Teil seines Lebens nicht zu erinnern... obwohl er manchmal gerne Stücke aus seinem Leben vergessen wollen würde.
Sofort entschuldigte sie sich für die Dinge, die sie gedacht hatte und er lächelte: ,,Miss Harper, es ist keine Schande so was zu denken. Zweifel sind gut, dass lässt dich die Dinge meist etwas klarer sehen."

Hennes sah die Angst in ihren Augen und wieder erinnerte er sich an das Gespräch mit Charlie, als sie über die junge Frau gesprochen haben. Die ewige Zweiflerin, hatte Charlie sie liebevoll genannt. Aber beide waren sich sicher, dass sie für diese Aufgabe geeignet ist, auch wenn sie es nicht so sieht.
Dass sie schwer glauben konnte, dass auch ihr Bruder der Meinung war, überraschte ihn - aber sie schien wohl doch nicht so viel mit ihn zu tun zu haben. Doch eigentlich haben Charlie und er ihm bloß mitgeteilt, dass sie die nächste Schülersprecherin wird.
,,Mr. Samsons und ich haben deinem Bruder unsere Entscheidung mitgeteilt, ob er derselben Meinung war, interessierte uns nicht.
Und ja, er war sich sehr sicher und ich bin es auch. Du solltest dir mehr zu trauen, Avelin."
, meinte der Mann und zwinkerte ihr aufmunternd zu.

Der plötzliche aufsässige Ausdruck in ihrem Gesicht, überraschte ihn, wenn er ehrlich war und dann musterte sie ihn.
'Hat richtiges Potenzial.', lief es durch ihren Kopf und lächelnd zog er die Augenbrauen hoch.
,,Danke, Miss Harper. Ich hoffe, dass ich deinen Gedanken auch gerecht werden kann."«




_________________
have you ever missed someone so much that strangers started to look like them?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://stolen-dream.fruitsandco.com
Jace
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Trainingseinheiten : 270
Anmeldedatum : 03.02.15
Alter : 18
Ort : I think at home...? :D

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   So Sep 27, 2015 1:28 am





Avelin






» Er und Mr. Samson hatten es also entschieden und Cornelius hatten sie einfach nur informiert. Mal sehen, wie er darauf reagieren wird, schließlich bin ich ja nicht gerade seine Lieblingsschwester. Vielleicht sollte ich einfach mal mit ihm reden. Oder vielleicht lieber doch nicht...dann kommt das gleich wieder so rüber, als ob ich mich bei ihm einschleimen will. Vielleicht rede ich mal mit ihm, wenn er mir über den Weg läuft. Aber Das meinte, dass Cornelius nicht gerade der Gesprächige Typ ist...ach mal sehen ich werde das schon überleben...hoffentlich..., überlegte das rothaarige Mädchen und war total in ihre Gedanken vertieft. Ihre Finger spielten mit einer Haarsträhne, die ihr leicht ins Gesicht gefallen war und sie hatte sich an dem Namensschild des Direktors festgeguckt.
Als der Schülerleiter sie dann wieder ansprach, verschwand jegliche Farbe aus Avelin´s Gesicht. Geschockte starrte sie Mr. Borns an und ihr wurde ganz schwindelig vor Verlegenheit.
Verdammt! So ein Mist! Das hast du ja super gemacht, Miss Harper! , rügte sich das Mädchen wieder in Gedanken und wich dem Blick des Direktors aus. Ihre grünen Augen war weit aufgerissen und sie stotterte eine Entschuldigung vor sich hin, "Es...es tut mir leid, Mr. Borns. Ich...ich meinte es nicht so. Also doch ich meine es so, aber...es tut mir unendlich leid. Ich...ich denke ich sollte jetzt lieber gehen."
Avelin wollte nur noch raus aus dieser unendlich peinlichen Situation und stand bereits auf und ging zur Tür. Das kommt davon, wenn du deine Gedanken nicht unter Kontrolle hast, Avelin! Wie oft hat dir dein Vater gesagt, dass du dich immer unter Kontrolle haben musst?! «


unterhält sich mit Mr. Borns




© Joshua

_________________



Zuletzt von Jace am So Sep 27, 2015 6:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Trainingseinheiten : 460
Anmeldedatum : 18.04.14
Ort : In my mind I call you home.

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   So Sep 27, 2015 3:36 am

unterhält sich mit Avelin
H E N N E S



» Faszinierend, wie sie sich wirklich um alles sorgen macht. Auf eine Art, war das ja liebenswert und deshalb wusste er auch, dass sie diese Aufgabe meistern würde. So hatte sie alles im Blick.
Sie sah nachdenklich aus und fing an mit ihrer Haarsträhne zu spielen. Natürlich wusste Hennes, worüber die junge Frau nachdachte. Ihre Gedanken kreisten um Cornelius und wie er die Sache aufnehmen würde.

Bis er dann etwas sagte und sie in die völlige Unsicherheit sank. Warum eigentlich? Dazu hatte Avelin laut seiner Meinung keinen Grund. Innerlich seufzte er. Was sollte er nur mit ihr anstellen?
Sie entschuldigte sich wirr und wollte aufstehen, was sie dann auch tat und ging dann zur Tür. Ging aber nicht raus.
Hennes stützte sich auf seinen Schreibtisch auf und stand auf: ,,Miss Harper.", er ging zur Tür und stellte sich seitlich vor diese, schaute zu der Schülerin: ,,Mr. Samsons hat dich nicht ohne Grund empfohlen, er hat geglaubt, dass du das kannst. Und ich tu' das auch. Du solltest mehr an dich selbst glauben." , erklärte er ihr und hielt ihr dann die Tür auf.
,,Du wolltest gehen?" «




_________________
have you ever missed someone so much that strangers started to look like them?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://stolen-dream.fruitsandco.com
Jace
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Trainingseinheiten : 270
Anmeldedatum : 03.02.15
Alter : 18
Ort : I think at home...? :D

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   So Sep 27, 2015 7:37 am





Avelin






» Oh Avelin...du bist auch zu wirklich nichts zu gebrauchen. Du schaffst es noch nicht einmal, dich bei dem Direktor zu benehemen und du sollst Schülersprecherin sein?! Puh...! Das würde jedes dreijährige Kind besser hinkriegen als du! Ich wusste es...du bist genauso nutzlos wie dein Vater! , hörte sie die Stimme ihrer Mutter in ihrem Kopf und dem rothaarigem Mädchen fingen an die Tränen sich in ihren Augen zu stauen. Schnell bedeckte sie mit einer Hand ihr Gesicht und versuchte sich mit tiefen Atemzügen zu beruhigen. Sie dich nur an, Avelin. Jetzt heulst du auch noch wie ein Baby...ich dachte ich hätte dich besser erzogen, aber anscheint hat dein Vater all meine Erziehung wieder zu Nichte gemacht. Die Stimme ihrer Mutter bedrängte das Mädchen so sehr, dass sie hätte schreien können.
Erst die Stimme von Mr. Borns riss Avelin aus ihren Gedanken und das schüchterne Mädchen sah auf. Ihre blassen Augen war mit Tränen gefüllt, die sie sich schnell versuchte wegzuwischen.
"Mr. Samsons hat dich nicht ohne Grund empfohlen, er hat geglaubt, dass du das kannst. Und ich tu' das auch. Du solltest mehr an dich selbst glauben."
Avelin sah in die Augen von Mr. Borns und versuchte seine Gedanken zu ergründen. Was er wohl dachte?
Wahrschienlcih, dass du eine Heul-Suse bist und jetzt mach dich nicht noch lächerlicher als du es schon ohne hin getan hast.
Als der Direktor Avelin die Tür aufmachte, berührte er kurz ihre Hand, die sie dann schnell weg zogen.
Dann plötzlich wurde ihr schwindelig und sie wusste, was gleich kommen würde. Sie suchte Halt und hielt sich daher an der Schulter des Direktors fest. Und dann war sie weg. Ihr gesamter Körper prickelte und als Avelin die Augen öffnete war sie an der großen Eiche auf dem Internatsgelände.

-----> Eiche «


spricht mit Mr. Borns / teleportiert sich weg




© Joshua

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Joshua
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Trainingseinheiten : 460
Anmeldedatum : 18.04.14
Ort : In my mind I call you home.

Charaktere
Name & Alter:
Fähigkeit :
Rang:

BeitragThema: Re: Büro des Direktors   Mo Sep 28, 2015 6:15 am

bei Avelin
H E N N E S


 
» Auch wenn man es nicht glauben mag, Gedanken lesen ist nicht nur ein Geschenk. Auch wenn er die Gabe schon eine ganze Weile hatte, schaffte er es nicht immer seine Gefühle abzuschirmen. Manchmal gingen die des anderen auch auf ihn über und er spürte zum Beispiel den Schmerz einer Erinnerung, oder die Freude.
So wie auch jetzt.
Verschwommen hatte er eine weibliche Stimme in ihren Kopf gehört, die nicht nur an Avelin zweifelte, sondern wusste, dass sie nichts hinbekommen würde.
Sein Herz zog sich schmerzhaft zusammen und genau das sah er auch bei der Schülerin.
Die Tränen, die ihre Augen füllten.

Hennes kannte das Gefühl.
Stopp!, schrie sein Innerstes und klopfte auf den Tisch - das ging zu weit. Aber er wollte den Blick nicht abwenden, sondern atmete tief ein und aus, um die Gefühle unter Kontrolle zu bekommen, was ihm dann auch gelang.
Jetzt war nur noch Avelin aufgelöst.

Es verschlug ihm den Atem, als sie ihn ansah und beinah war da wieder dieser Schmerz. Doch jetzt gerade hätte er nichts sagen können.
Ganz anders, als Avelin vermutete, glaube er nicht, dass sie eine Heulsuse sei. Schmerz war menschlich und so auch ihre Reaktion darauf.

Ihre Hand berührte kurz seine, als er die Tür öffnete und ein Schlag traf ihn. Auch sie zog die Hand sofort zurück und fragend sah er auf seine Hand, nicht dass er eine Antwort erwarten würde.
Irgendwas veränderte sich schlagartig und plötzlich war da diese Berührung an seiner Schulter - Avelin.
Und ehe er sich versah, war sie weg.
War das gewollt? Ihrer Reaktion zufolge nicht.

Nachdenklich ging er zu einen der großen Fenster und schaute hinaus, stützte sich auf das Fensterbrett.
Seine Gedanken kreisten um die Schülerin - aber hauptsächlich war da die Sorge, wo sie gelandet war... denn sie war einfach fort und Hennes wusste, dass sie es nicht kontrollieren konnte. Was, wenn sie jetzt irgendwo in der Wildnis umher irrte und von einem Bären gefressen wurde?
Gut... das wäre unwahrscheinlich.
Aber er machte sich Sorgen. An seinem ersten Tag als Direktor sollte nicht unbedingt eine Schülerin verloren gehen.

Also entfasste er den Entschluss, dass er das Mädchen suchen würde.

--> Die große Eiche «




_________________
have you ever missed someone so much that strangers started to look like them?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://stolen-dream.fruitsandco.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Büro des Direktors   

Nach oben Nach unten
 
Büro des Direktors
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Stolen Dream :: RPG-Bereich :: 2. Stock-
Gehe zu: